Wahlen zum Kirchengemeinderat

Vielen Dank, dass Sie sich für die Wahlen zum Kirchengemeinderat interessieren.
Hier erhalten Sie die wichtigsten Infos.

Am 01.12.2019 finden die Kirchengemeinderatswahlen statt. Die Wahl wird als Briefwahl durchgeführt. Wahlberechtigt für die Wahl der Kirchenältestes in den Ältestenkreis ist jedes Gemeindeglied, das das 14. Lebensjahr vollendet hat. Wählbar ist ein Gemeindeglied,

  • das wahlberechtigt ist
  • spätestens am Tag der Wahl das 18. Lebensjahr vollendet und geschäftsfähig ist
  • bereit ist, sich regelmäßig am gottesdienstlichen Leben der Gemeinde zu beteiligen und in dem betreffenden kirchlichen Amt verantwortlich mitzuarbeiten.

Wahlberechtigt sind auch Personen, die das 16. Lebensjahr, aber noch nicht das 18. Lebensjahr vollendet haben, wenn die schriftliche Zustimmung der gesetzlichen Vertreter zur Kandidatur vorgelegt wird und die Zahl der gewählten Mitglieder, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, die Zahl der anderen gewählten Mitglieder stets überwiegt, aber höchstens zwei Personen, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

Von der Wählbarkeit in den Ältestenkreis sind ausgeschlossen, wer in einem Dienst- oder Arbeitsverhältnis zu einer Kirchengemeinde oder zu einem Kirchenbezirk steht und seinen Dienst für die Kirchengemeinde versieht, in der er wahlberechtigt ist. Angehörige können innerhalb derselben Pfarrgemeinde nicht gleichzeitig Kirchenälteste sein. Als Angehörige gelten Ehegattin oder Ehegatte, eingetragene Lebenspartnerinnen oder Partner, Eltern und Kinder.

Angehörige von Personen, die dem Ältestenkreis kraft Amtes stimmberechtig oder als beratende Mitglieder angehören, können nicht als Kirchenälteste gewählt werden.

Bis zum 28. September 2019 konnten Vorschläge für Kandidaten zur Kirchengemeinderatswahl gemacht werden. Wahlvorschlagsformulare waren im Pfarramt erhältlich und lagen im Gemeindehaus und in der Kirche aus. 8 Personen stehen auf der Wahlvorschlagsliste. Am Sonntag, den 6. Oktober, wurden im Gottesdienst die Kandidaten der Gemeinde bekanntgegeben. Es besteht kein Anspruch auf eine Veröffentlichung der Kandidaten außerhalb des Gottesdienstes.

Die Wahlvorschlagsliste konnte in der Zeit vom 7. bis 11. Oktober 2019 im Pfarrbüro zu den Öffnungszeiten eingesehen werden und in dieser Zeit konnten Gemeindeglieder Einspruch wegen der Wählbarkeit der Kandidierenden erheben. Die Frist betrug gemäß § 81 Abs. 1 LWG i.V.m. § 70 Abs. 1 LWG fünf Tage.

Gemeindeversammlung
Im Anschluss an den Gottesdienst am Sonntag, 10.11.2019, lade ich alle Mitglieder der Evang. Kirchengemeinde zur nächsten Gemeindeversammlung in der Kirche sehr herzlich ein. Als einziger Tagesordnungspunkt ist vorgesehen: Wahlen zum Kirchengemeinderat. Die Kandidaten werden sich vorstellen.
Mit herzlichen Grüßen. Dr. Tino Kornhaß, Vorsitzender
 
Kirchenwahl
Die Kirchenwahl am 1. Dezember wird als Briefwahl durchgeführt. In den nächsten Tagen erhalten Sie die Wahlbriefunterlagen. Mit Eingang der Wahlunterlagen können die Wahlberechtigten wählen. Letzter Wahltag ist Sonntag, der 1.12.2019, von 11.00 bis 12:00 Uhr im evang. Gemeindehaus, wo die Wahlbriefe eingeworfen werden können. Sie können bis dahin den Wahlbrief am Briefkasten im Pfarramt einwerfen, mit der Post zusenden (Porto trägt der Absender), in einen der Wahlbriefkästen im Gemeindehaus, im Evang. Stift, Rathaus – Bürgerbüro, Bäckerei Ritter in Wildtal oder bei der Metzgerei Rückert einwerfen. Bitte beachten Sie die Öffnungszeiten der Geschäfte und des Bürgerbüros. Die Wahlbriefkästen werden am Freitag, den 29.11.2019, um 12:00 Uhr abgeholt. Im Gemeindehaus und im Briefkasten am Pfarramt können die Wahlbriefe bis 12:00 Uhr am 1.12.2019 eingeworfen werden.

Der Wahlausschuss

 

Mitglieder des gewählten Wahlausschusses sind:
Pfarrer H. Becker (Vorsitz)
Frau H. Müller
Frau B. Winkler
Herr T. Kornhaß
 


 


Letzte Aktualisierung der Seite: 15.11.2019